#1 Arduino Software einrichten

Um mit dem Arduino so richtig loslegen zu können, müssen wir als erstes die Arduino Software einrichten und mit dem Arduino verbinden. Hier erfährst Du wie das geht.

Was Du brauchst

  • Einen Computer (Egal ob Windows, Mac oder Linux)
  • Internet (oder eine CD mit der Arduino Software)
  • Eine Arduino Platine (Zum Beispiel den Arduino UNO*)
  • Das passende USB-Kabel

 

Schritt 1: Download und Installation

Die aktuellste Software kannst Du unter https://www.arduino.cc/en/Main/Software#download herrunterladen. Dort findest Du Links für jedes Betriebssystem.

Solltest Du an deinem Computer keine Internetverbindung haben, kannst Du natürlich auch die Software von einer Arduino CD installieren oder sie auf einem anderen PC laden und mit USB-Stick übertragen. (Nach der Installation brauchst Du kein Internet mehr)

Wie Du die Software installieren musst, unterscheidet sich je nach Betriebssystem. Während die Windows und Mac Benutzer nur auf die heruntergeladene Datei klicken müssen, sollten Linux Benutzter vorher noch das tar.gz Archiv entpacken. Das sollte für einen Linux-Benutzer allerdings auch kein Problem sein 😉

 

Schritt 2: Software einrichten

Nach der Installation kannst Du die Software entweder über die Verknüpfung auf dem Desktop oder über das Startmenü öffnen. Nach einem kurzen Moment sollte sich die Software dir so präsentieren:

Arduino Software einrichten

Im mittleren Bereich siehst Du den Hauptteil der sogenannte IDE ( Integrated Development Environment), oder auch einfach „Der Editor“. Dort wird später der Programmcode geschrieben. Eine umfangreichere Einführung in die IDE erhältst Du im nächsten Teil unserer Serie.

 

 

Schritt 3: Arduino verbinden

Für die originalen Arduino Boards sowie die gängigsten Alternativen Boards anderer Hersteller (z.B. Sunfounder oder Elegoo) funktionieren ohne weitere Treiber direkt mit der Software.
Achtung: Bitte achte auf die Anleitung deines Boards. Bei manchen Platinen brauchst Du noch extra Treiber von der CD oder aus dem Internet.

Mit oder ohne Zusatztreiber: Nun können wir den Arduino mit dem passenden USB-Kabel an den Computer (oder Laptop) anschließen. Dies sollte der Computer mit einem Hinweis (oder Ton) bestätigen. Außerdem sollte am Arduino die „ON“ LED leuchten.

Um die fehlerfreie Kommunikation zwischen Computer und dem Arduino sicherzustellen, muss jetzt noch der Board-Typ und die Verbindung richtig eingestellt werden. Dazu klicken wir auf „Werkzeuge“ und stellen sicher das das richtige Modell eingestellt sowie der korrekte Port ausgewählt ist:

Arduino Software: Board-Einstellungen

Die Bezeichnung des Ports kann abweichen unter Windows beginnt Sie zum Beispiel mit COM gefolgt von einer Ziffer. Sollten mehrere Ports zur Auswahl stehen, heißt es ausprobieren welcher der richtige ist. Um die Verbindung zu testen, kann das leere Programm so wie es ist mit dem Button „Hochladen“ auf den Arduino übertragen werden. Die Meldung „Hochladen abgeschlossen“ bestätigt die korrekt eingerichtete Verbindung

 

Nun ist alles eingerichtet und ihr seid bereit für eure zukünftigen Projekte. Im nächsten Beitrag gehen wir auf Programmiergrundlagen in der Arduino IDE ein.

3 Gedanken zu “#1 Arduino Software einrichten

  1. Basically, if the stripe proceeds and blurs additionally round the shoe than the center of the heel, then there prone to be fake. All genuine sets of Beluga Yeezy Boost 350 V2’s stripe STOPS at the sewing amidst the back of the shoe, though current fakes bear on round further.

Schreibe einen Kommentar